Mehr Patienten im Unispital

sda

Von sda

Do, 05. Mai 2011

Basel

Das Basler Krankenhaus hat im vergangenen Jahr 31 149 Menschen medizinisch betreut.

BASEL (sda/BZ) Im Universitätsspital Basel (USB) sind im vergangenen Jahr 31 149 Patientinnen und Patienten stationär behandelt worden. Das bedeutet gegenüber dem Vorjahr eine Zunahme um 5,2 Prozent. Etwas mehr als sechs Prozent der Patienten stammen aus EU-Ländern. Der Ertrag des USB wuchs etwas stärker als der Aufwand.

Der Personalbestand blieb praktisch unverändert: Die Zahl der Vollzeitstellen stieg um 11 auf 3652, wie das USB am Mittwoch bekanntgab. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer verringerte sich bei den stationären Patienten von 7,9 auf 7,7 Tage. Die Bettenbelegung stieg von 93,2 auf 94,8 Prozent.

Die ambulanten Behandlungen bewegten sich mit 175 983 auf dem Niveau des Vorjahres. Nicht ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ