Oberharmersbach

Missbrauchsfall wirft Fragen nach der Rolle von Zollitsch auf

Thomas Fricker

Von Thomas Fricker

Fr, 19. März 2010 um 21:31 Uhr

Südwest

Hat der damalige Personalreferent der Erzdiözese Freiburg, Robert Zollitsch, bei der Behandlung eines Missbrauchsfalles durch einen Geistlichen im Einzugsgebiet der Diözese alles richtig gemacht? Oder hat er alles vertuscht?

Hat er also Anfang und Mitte der neunziger Jahre zumindest zeitweise getan, was der Missbrauchsbeauftragte der katholischen Kirche in Deutschland, der Trierer Bischof Stephan Ackermann, heute so beschreibt: "Wo kein wirklicher Aufklärungswille vorhanden war und Täter einfach nur versetzt wurden, müssen wir in einer ganzen Reihe von Fällen gestehen, dass vertuscht worden ist."

Schon die Frage birgt Zündstoff – und sie zu stellen die Gefahr öffentlicher Vorverurteilung. Allein, was in der Schwarzwaldgemeinde Oberharmersbach offenbar über etliche Jahre hinweg passierte, ist so gravierend, dass sich ein Übermaß an Zurückhaltung und Rücksicht auf Interessen der Kirche und ihrer Repräsentanten schon mit Blick auf die damaligen Opfer verbietet. Festzustehen scheint aus heutiger Sicht, dass der damalige Gemeindepfarrer Franz B. zahlreiche Kinder und Jugendliche, vorwiegend Messdiener, über einen langen Zeitraum sexuell missbraucht hat.

Fest steht auch, dass dieser Pfarrer – als die Vorgänge im Pfarrhaus und zuweilen wohl auch im örtlichen Hallenbad öffentlich ruchbar wurden – vom Personalreferenten ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ