Zu schnell

Mit Tempo 134 statt den erlaubten 80 außerorts in der Schweiz unterwegs

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 08. Juli 2019 um 11:03 Uhr

Aargau

Acht Fahrer hat die Kantonspolizei Aargau am Wochenende in Zeiningen, Tegerfelden und Hunzenschwil angehalten, weil sie zu schnell fuhren. Der Schnellste war mit Tempo 134 unterwegs.

Die Kantonspolizei Aargau hat am Wochenende in Zeiningen, Tegerfelden und Hunzenschwil außerorts die Geschwindigkeiten kontrolliert. Acht Fahrer wurden laut einer Mitteilung angehalten, vier von ihnen nahm die Polizei direkt den Führerschein ab. Den Schnellsten erwischte sie am Freitag in Zeiningen, ein 48-jähriger Motorradfahrer fuhr Tempo 134 statt den erlaubten 80 km/h. Fünf weitere Autofahrer fuhren in Zeiningen zu schnell, zwischen 114 und 125 km/h. In Tegerfelden stoppte die Polizei am Samstag einen 61-Jährigen, der mit 121 km/h unterwegs war. Bei Hunzenschwil wurde am Sonntag ein 77-jähriger Porsche-Fahrer mit 118 km/h erfasst. In diesem Juni kontrollierte die Kantonspolizei 21 Mal und nahm 27 Fahrern den Führerschein ab.