Galgenfrist wurde verlängert

sda

Von sda

Mi, 13. November 2019

Basel

Basler Hauptpost bis Ende 2021.

BASEL (sda). Die Post will ihre Hauptfiliale im Basler Stadtzentrum bis Ende 2021 weiter betreiben. Anschließend werde man auf eine bis zwei Ersatzfilialen mit Partnern ausweichen, heißt es in einer Pressemitteilung der Post. Die Galgenfrist wurde um ein Jahr verlängert: Anfang 2017 hatte sich die Post mit dem Kanton Basel-Stadt geeinigt, die zentrale Filiale an der Rüdengasse 1 "trotz stark rückläufiger Schaltergeschäfte" vorläufig bis Ende 2020 weiterzuführen. Nun teilte die Post mit, dass die Frist bis zur Schließung der Filiale um ein Jahr bis Ende 2021 verlängert wurde, obwohl die Nutzung weiter rückläufig geblieben sei.

Gemeinsam mit dem Kanton habe sie die Situation in der Innenstadt analysiert und alternative Konzepte geprüft. Zusätzlich zu den Filialen mit Partnern werden eine neue Postfachanlage, eine bediente Aufgabestelle für Geschäftskunden und Geldautomaten von PostFinance an verschiedenen Standorten in der Innenstadt in Aussicht gestellt. Das kantonale Departement für Wirtschaft, Soziales und Umwelt (WSU) teilte mit, dass aufgrund der wirtschaftlichen Entwicklung die Schließung der "eigenbetriebenen" Poststelle an der Rüdengasse unausweichlich sei. Was mit dem historischen Bau zwischen Barfüsser- und Marktplatz geschehen wird, ist derzeit noch offen.