Südbaden

Polizei vermutet professionelle Banden hinter zunehmenden Einbruchsfällen

Klaus Riexinger

Von Klaus Riexinger

So, 30. Dezember 2018 um 21:41 Uhr

Südwest

Der Sonntag Gegen den Bundestrend haben die Einbruchszahlen in Südbaden dieses Jahr zugenommen. Für die spürbare Steigerung der Fallzahlen macht die Polizei "reisende Banden" verantwortlich, die "sehr viele Taten in sehr kurzen Zeiträumen verüben" – und nach wie vor werden nur wenige Täter gefasst.

In der ersten Dezemberwoche konnte man den Eindruck gewinnen, dass sich Einbrecher in Freiburg und den angrenzenden Kommunen nach Belieben bedienen.

Am Montag schlagen sie im Stadtteil Betzenhausen und in Gundelfingen zu, am Dienstag in St. Georgen, am Mittwoch im Mooswald, am Donnerstag im Stühlinger und in Landwasser. Am Wochenende geht es dann erst richtig los: Die Polizei zählt im Stadtgebiet zehn weitere Einbrüche.

"Gekippte Fenster sind für Einbrecher wie offene Fenster." Polizeisprecher Özkan Cira
Die Meldungen der Polizei lesen sich dabei alle ähnlich: Entweder hebeln die Unbekannten eine Terrassentür oder ein Fenster auf, dringen in die Wohnung ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ