BZ-Interview

Sandoz-Katastrophe: "Damals roch man den Rhein, bevor man ihn sah"

Patrick Müller

Von Patrick Müller

Mo, 31. Oktober 2016 um 17:21 Uhr

Südwest

Hans-Dieter Geugelin, Vorsitzender der IG Altrhein, hat die Folgen des Sandoz-Unglücks vor Ort erlebt. Er sah auf einmal tote Aale vorbei treiben. Den Unfall bezeichnet er aber auch als Glücksfall.

Hans-Dieter Geugelin hat die Katastrophe und ihre Folgen hautnah miterlebt: Er ist Fischer – und angelte am Rhein, als auf einmal tote Aale vorbeitrieben. Patrik Müller sprach mit ihm.

BZ: Herr Geugelin, geht es dem Rhein heute besser oder schlechter als nach Sandoz?
Geugelin: Sandoz war ein Unglück, in gewisser Hinsicht aber auch ein Glücksfall. Das Bewusstsein für Umweltschutz stieg, Industrie und Politik wurden wachgerüttelt. Ich habe 1971 angefangen zu fischen. Damals roch man den Rhein, bevor man ihn sah. Als ich meinen ersten Fisch nach Hause brachte, sagte meine Mutter: Den essen wir nicht. Die Situation hat sich ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ