Debatte

Senioren und der Führerschein: Freiwillig zurückgeben?

Dorothee Soboll und Felix Lieschke

Von Dorothee Soboll & Felix Lieschke

Di, 10. Mai 2016 um 00:00 Uhr

Südwest

Der schwere Unfall von Bad Säckingen hat die Debatte um die Fahrtüchtigkeit von Senioren neu entfacht. Was können Angehörige tun? Und haben Senioren zu Unrecht einen schlechten Ruf?

Der schlimme Unfall in der Bad Säckinger Fußgängerzone hat eine neue Debatte um die Fahrtüchtigkeit von Senioren ausgelöst. Einige Experten fordern den Senioren-TÜV, andere setzen darauf, dass ältere Menschen freiwillig an Testfahrten teilnehmen und notfalls ihren Führerschein abgeben.

Warum wollen ältere Menschen den Führerschein nicht abgeben?
Bei dieser Frage sind sich die Experten einig. "Es geht um die Mobilität", sagt Diana Sprung, Pressesprecherin des ADAC. Das Argument nennt auch Sebastian Poschadel, der für die Technische Universität in Dortmund viel zur Fahrtüchtigkeit älterer Menschen geforscht hat. "Ältere wollen mobil sein. Auf dem Land ist das ohne Auto ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ