Spitalplanung vor frühem Kollaps

Stephan Reuter

Von Stephan Reuter

Do, 20. November 2003

Basel

Basler Kantone streiten um Zukunft der Krankenhäuser.

BASEL. Das Verhältnis zwischen den beiden Basler Kantonen leidet unter akuter Verkrampfung. Schuld ist ein Zwist um die Zukunft der Krankenhäuser. Der Kanton Baselland probt den Alleingang. Die Stadt ist düpiert: Ohne Beihilfe aus Liestal droht sie sich an den hohen Kosten, die vornehmlich die Unikliniken verursachen, den Magen zu verderben. Die regionale Spitalplanung, deren Konturen nach langen Debatten erst abgesteckt wurden, steht vor einem frühen Kollaps.

Bis vor wenigen Tagen wähnte sich Regierungsrat Carlo Conti, Chef des Basler Sanitätsdepartements, in dem Glauben, dass ein echter Spitalverbund mit einem gemeinsamen medizinischen Universitätszentrum an einem Standort nicht nur sinnvoll, sondern auch möglich sei. Nun ist es vorläufig aus mit dem Glauben an Gemeinsamkeit. In ungewöhnlich undiplomatischen Worten geißelte Conti diese Entwicklung, sprach von einem "Bruch" in der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ