Universitätsspital Basel

Spitzenmedizin unter Kostendruck

Michael Baas

Von Michael Baas

Do, 07. April 2016

Basel

Das Universitätsspital Basel sieht sich gerüstet für die unausweichliche Konsolidierung der Schweizer Krankenhauslandschaft.

BASEL. Das Universitätsspital Basel (USB) hat seine Position 2015 weiter gefestigt. Entsprechend sieht sich das Klinikum gut aufgestellt für die Konsolidierung der in der Schweiz noch sehr dicht besetzten Kliniklandschaft, betonten die Verantwortlichen zur Bilanz 2015 am Mittwoch in Basel. Tatsächlich verzeichnete das USB nicht nur weiter steigende Fallzahlen, sondern im stationären Bereich erstmals mehr Patienten, die außerhalb des Kantons Basel-Stadt leben; davon stammen aber immer weniger aus Südbaden und dem Elsass: Für diese ausländischen Patienten meldet das USB ein Minus von fast fünf Prozent.

"Das Gesundheitswesen ist in Bewegung", erfährt USB-Verwaltungsratspräsident Robert-Jan Bumbacher. Das ist in der Schweiz, die stationäre Leistungen inzwischen auch mit Fallpauschalen vergütet, nicht anders als hierzulande. Die Entscheidung, das USB aus der Verwaltung auszulagern und von 2012 an als öffentlich-rechtliches Unternehmen zu verselbständigen erweist sich angesichts dessen aber als schlüssig. Der Trend jedenfalls zeigt an vielen Punkten nach oben: Der Nettoumsatz stieg 2015 erneut um rund 1,6 Prozent auf 1,03 Milliarden Franken; gut 80 Prozent davon entfallen übrigens auf Personal und medizinischen Bedarf. Auch die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ