Karlsruhe / Freiburg

Überlasteter Staatsanwalt darf auf milde Strafe hoffen

Peter Sliwka

Von Peter Sliwka

Fr, 13. Oktober 2017 um 09:10 Uhr

Südwest

BZ Plus Ein Freiburger Ankläger war wegen Rechtsbeugung verurteilt worden, weil er Akten liegengelassen hatte – teilweise zu Unrecht, wie der BGH nun entschieden hat. Details zum Fall:

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die erstinstanzliche Verurteilung eines Staatsanwalts aus Freiburg wegen Rechtsbeugung teilweise aufgehoben. Der Mann war in sechs Fällen zu einer Bewährungsstrafe von 16 Monaten verurteilt worden (siehe Bericht). Vier der sechs Fälle müssen nun am Landgericht Karlsruhe neu aufgerollt werden. In den beiden anderen Fällen hat der BGH die ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ