Steiniger Weg für die Fahrradstraße

Dennis Kalt

Von Dennis Kalt

Mi, 12. Dezember 2018

Bad Säckingen

Die Routenplanung wird zur "Quadratur des Kreises" / Förderbeiträge für das grenzüberschreitende Projekt stehen weiter in Aussicht.

STEIN/BAD SÄCKINGEN. Rund zwei Jahre hat der Gemeinderat von Stein geplant, diskutiert und sich über die Routenführung den Kopf zerbrochen. Trotzdem hat die Steiner Gemeindeversammlung von Freitagabend die grenzüberschreitende Fahrradstraße zurückgewiesen (die BZ berichtete). Doch Beat Käser, Gemeindeammann von Stein, blickt bereits nach vorne.

"Die Mehrheit hat entschieden. Jetzt heißt es, den Auftrag des Souveräns wahrzunehmen." Mit der direkten Verbindung – mit Anschluss an Novartis – wollen die Gemeinden Stein und Bad Säckingen die Lücke im Netz des öffentlichen Verkehrs zwischen ihren Bahnhöfen schließen. "Gar nicht begeistert" war Alexander Guhl, Bürgermeister von Bad Säckingen, als er davon erfuhr, dass die Steiner Gemeindeversammlung das "Leuchtturmprojekt" zurückgewiesen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ