Leerstand

Besetzte Wohnungen in Stuttgart geräumt – Protest gegen Wohnungsnot

dpa

Von dpa

Mo, 28. Mai 2018 um 20:20 Uhr

Südwest

Familien besetzen zwei Wohnungen in Stuttgart, um gegen Leerstand in der Stadt zu protestieren. Nun werden die Wohnungen geräumt – aber das Wohnungsproblem in der Landeshauptstadt bleibt.

Nach rund einem Monat sind zwei besetzte Wohnungen im Stuttgarter Stadtteil Heslach sind mit Hilfe der Polizei geräumt worden. Möbelpacker trugen die Habseligkeiten der Besetzer am Montagmorgen aus dem Haus. Die Schlösser der Wohnungen wurden ausgetauscht, um Unbefugten den Zutritt zu verwehren. Es gab laut Polizei keine Zwischenfälle.

Vor der Absperrung der Beamten demonstrierten schätzungsweise 20 bis 30 Menschen. "Wohnungsnot im ganzen Land. Unsere Antwort Widerstand", riefen sie. Für den Abend plant ein Bündnis abermals eine Demonstration in Heslach.

Räumung auf Antrag der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ