Tram 3: Wessels stützt die BVB

sda

Von sda

Fr, 10. Mai 2019

Basel

Nachtstopp "unvermeidbar".

BASEL (sda). Dass Basler Trams nach Angriffen nachts nicht mehr nach Saint-Louis fahren, ist für Bau- und Verkehrsdirektor Hans-Peter Wessels angemessen. Die BVB hätten "keine andere Wahl" gehabt, sagte er vor dem Großen Rat. Handeln die französischen Behörden, könne der Dreier "schon bald" wieder fahren.

Der Nachtstopp des Dreiers warf hohe Wellen und löste erboste Reaktionen von Gemeindeverantwortlichen im elsässischen Saint-Louis aus. Eine Anfrage aus dem Grünen Bündnis bezeichnete den Nachtstopp als unverhältnismäßig und vermisste eine diplomatische Intervention der Regierung. Im Plenum warnte der Interpellant vor einem "Flächendbrand" wegen latenter Frankreichfeindlichkeit. Von einer solchen Stimmung zu sprechen sei polemisch und kontraproduktiv, konterte der Kritisierte. Wessels nannte den Nachtstopp "sehr bedauerlich", aber "unvermeidbar", weil alle Interventionen davor ohne Resultat geblieben seien. Es handle sich um eine "temporäre Notmaßnahme", die die Regierung nachvollziehen könne.