Gegen Pestizide

Unterschriftensammlung für Volksbegehren "Rettet die Bienen" startet am Dienstag

dpa

Von dpa

Mo, 23. September 2019 um 09:52 Uhr

Südwest

Zum ersten Mal dürfen die Bürger im Land über einen Gesetzentwurf entscheiden. Bienenfreunde und Naturschützer im Südwesten wollen 770.000 Unterschriften für den Artenschutz sammeln.

Unter dem Motto "Rettet die Bienen" geht die Unterschriftensammlung für das Volksbegehren für mehr Artenschutz am Dienstag los. Am Montag um 10 Uhr werben die Initiatoren noch einmal für ihr Projekt in Stuttgart. Dabei sind etwa Bund-Landesvorsitzende Brigitte Dahlbender und Initiator Tobias Miltenberger vom Institut proBiene. Für die Durchführung des Volksbegehrens hat sich ein Trägerkreis aus 13 Organisationen, Bewegungen und Unternehmen gebildet.

Zum ersten Mal dürfen die Bürger im Land damit über einen Gesetzentwurf entscheiden. Der Anteil der Flächen, auf denen Pestizide genutzt werden, soll nach dem Volksbegehren bis 2025 halbiert werden. In Naturschutzgebieten sollen sie verboten werden. Die ökologische Landwirtschaft soll zudem bis 2035 auf 50 Prozent ausgebaut werden.

Innerhalb der nächsten Monaten muss jeder zehnte Wahlberechtigte in Baden-Württemberg unterschreiben – das sind etwa 770 000 Menschen. Dann ist der Landtag am Zug. Wenn die Abgeordneten dem Entwurf nicht unverändert zustimmen, gibt es eine Volksabstimmung.