Neuerungen

Was sich zum neuen Schuljahr im Südwesten ändert

Julia Giertz

Von Julia Giertz (dpa)

Mo, 03. September 2018 um 09:11 Uhr

Südwest

Die Sommerferien sind fast vorbei. Mehr als 1,5 Millionen Schüler im Südwesten stehen vor einem neuen Schuljahr. In den Schulen verändert sich einiges.

Mit ihrer Qualitätsoffensive will Kultusministerin Eisenmann die Schüler im Südwesten wieder zu den besten in Deutschland aufschließen lassen. Folgende Neuerungen kommen auf die Kinder und Jugendlichen zu:

Sprachen später lernen
Die Schulanfänger sind die ersten seit Jahren, die nicht in der ersten Klasse in ein "Sprachbad" eintauchen. Das spielerische Lernen war für die ehemalige Kultusministerin Annette Schavan (CDU) der Grundgedanke bei der Einführung der ersten Fremdsprache ab Klasse 1 im Schuljahr 2003/04 - Französisch an der Rhein-Schiene, Englisch im Rest des Landes. Die derzeitige Kultusministerin ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ