Baden-Württemberg

Wildschweinjagd: Frischlinge und Muttertiere im Visier

Simone Höhl und dpa

Von Simone Höhl & dpa

Di, 17. November 2009 um 20:59 Uhr

Südwest

Die Jäger im Land sollen in den nächsten Monaten so viel Wildschweine abschießen wie möglich. Anders sei der Schwarzwild-Plage nicht Herr zu werden, sagt Ulrich Baade vom Landesjagdverband. Er hat vor allem Frischlinge ins Visier.

Trotz des Rekord-Abschusses von 51 000 Wildschweinen im vergangenen Jagdjahr vermehren sich die Tiere fast ungebremst – und werden zur Gefahr für Natur und Landwirtschaft, warnt Baade. Die Schäden zahlen die Jäger. "In erster Linie müssen wir nun auf Frischlinge und Überläufer anlegen." Bereits im Alter von sieben, acht Monaten sei ein Wildschwein inzwischen geschlechtsreif. Auch in den Bestand der Weibchen sollen die Jäger ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ