Ministerpräsident auf Tour

Winfried Kretschmann in Emmendingen: Die Entdeckung der Langsamkeit

Franz Schmider

Von Franz Schmider

Fr, 15. November 2013 um 19:35 Uhr

Südwest

Die grün-rote Landesregierung geht in die zweite Halbzeit der Legislaturperiode – und der Regierungschef Kretschmann auf Reisen. Dabei stellt er klar: Wir hätten nicht zu viele Dinge gleichzeitig anpacken sollen.

Winfried Kretschmann (Grüne) will wissen, ob die Bevölkerung mit der Arbeit der Koalition zufrieden ist, wo der Schuh drückt und was sie sich wünscht – so kündigt sein Sprecher die Veranstaltung in der Emmendinger Steinhalle an.

Winfried Kretschmann selbst eröffnet die Gesprächsrunde mit einer Art Geständnis, das man als Bitte um Absolution verstehen kann. Über viele Jahre habe er von der Oppositionsbank den Regierenden bei ihrem Tun zugesehen und war zur Überzeugung gelangt: "Die könnten, aber die wollen nicht." Nach zweieinhalb Jahren an der Macht und der Lektüre von Hunderten von Aktenvermerken räumt er ein: "Ich hätte nicht gedacht, dass alles so lange geht. Es ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ