Ausland trägt DM-Wachstum

dpa

Von dpa

Mo, 28. Oktober 2019

Wirtschaft

Drogeriemarktkette legt zu.

FREIBURG (weg). Die Drogeriemarktkette DM wächst in der Region nicht mehr so schnell wie in den vergangenen Jahren. In den 56 Filialen in Südbaden, vier mehr als im Vorjahr, wurden im Geschäftsjahr 2018/2019, das am 30. September endete, 340 Millionen Euro umgesetzt, 3,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Das teilte Theo Köberlin, der für die Region Verantwortliche, mit. Die Zahl der Mitarbeiter blieb mit 1330 konstant.

In Südbaden wächst die Drogeriemarktkette allerdings schneller als im Rest der Republik. In Deutschland betrug der Zuwachs 3,2 Prozent auf 8,37 Milliarden Euro, wie Christoph Werner als Vorsitzender der Geschäftsführung darlegte. Der Sohn von Firmengründer Götz Werner ist im September an die Stelle des langjährigen Chefs Erich Harsch gerückt. Dass der Konzern den Umsatz insgesamt um 4,6 Prozent gesteigert hat, liegt am Auslandsgeschäft. Es wuchs um rund neun Prozent. Alles in allem lag der Umsatz bei 11,2 Milliarden Euro. Zahlen zum Gewinn nennt das Unternehmen traditionell nicht. DM hat mehr als 62 000 Beschäftigte in Europa, darunter rund 41 000 in Deutschland.