ST. PETER / FREIBURG

Bald keine Schwarzwaldmilch mehr im Schwarzwald?

Bernd Kramer

Von Bernd Kramer

Do, 07. Januar 2016 um 20:34 Uhr

Wirtschaft (regional)

Die Schwarzwaldmilch fordert neuerdings von Geschäftskunden höhere Mindestbestellwerte bei der Direktbelieferung. Sie brüskiert damit kleinere Bäckereien.

Wo ist der Schwarzwald noch richtig Schwarzwald? In St. Peter. Die höchsten Gipfel des Mittelgebirges umgeben die Gemeinde, dunkle Wälder rahmen sie ein. Auf den sanften Wiesen weiden die Kühe. Ihre Milch wandert in die nicht weit entfernte Freiburger Genossenschaftsmolkerei Schwarzwaldmilch, die mit der einzigartigen Landschaft und der Regionalität ihrer Produkte für sich wirbt. Solch Harmonie schätzen sowohl Einheimische als auch Feriengäste.

Sie kaufen gerne die Markenprodukte der Molkerei in Supermärkten oder Bäckereien der Region, weshalb das Unternehmen – gemessen an der Höhe des Milchpreises für die Bauern – zu den erfolgreichsten in der Republik zählt. Doch dem friedlichen Miteinander von Erzeugern, Molkerei, Wiederverkäufern und Kunden droht Gefahr. ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ