Klein und fein

Die Flaschen des "Bobelle"-Wein zieren Freiburg-Motive

Holger Schindler

Von Holger Schindler

Di, 05. November 2019 um 12:35 Uhr

Freiburg

Ihre Marke "Bobelle" ist eine Liebeserklärung an die Stadt: Das Ehepaar Löffler, Inhaber des Schreibwarengeschäfts Dettinger, veredelt unter anderem Wein aus aus Freiburger Erzeugung.

Eigentlich steht der Name Dettlinger in Freiburg für Büro- und Schreibwaren – und dies schon seit 1925, als die Unternehmung gegründet wurde. Nun gehen die heutigen Inhaber des Fachgeschäfts an der Eisenbahnstraße mit sechs Mitarbeitern, das Ehepaar Stephan und Cordula Löffler, neue Wege.

Sie haben die Marke "Bobelle" kreiert und rechtlich schützen lassen – mit farbenfrohen Freiburg-Motiven des Freiburger Grafikers Michael Bögle. Damit veredeln sie nun diverse Produkte, vorzugsweise Freiburger Erzeugnisse wie Wein von Freiburger Lagen des Staatsweinguts sowie – in Kürze – Pralinen vom Café Schmidt und Schnaps vom Weingut Faber in St. Georgen. Zu haben sind aber unter anderem auch Puzzles, Taschen und ein Freiburg-Malbuch. "Wir als echte Bobbele wollen so unsere Verbundenheit mit der Stadt ausdrücken", sagt Cordula Löffler. Die Schreibung von "Bobelle" mit einfachem B und Doppel-L ist übrigens Absicht. "Das ist unsere Variante, wobei die zwei L ausdrücken, dass wir uns mit Lust und Leidenschaft für die Stadt starkmachen", so die Unternehmerin weiter.
"Bobelle"-Wein gibt unter anderem als Spätburgunder in der 0,75-Liter-Flasche zu 12,95 Euro mit dem Münsterturm als Motiv. Zu kaufen ist er bei Dettlinger, Eisenbahnstraße Eisenbahnstraße 41. Mehr Infos: http://www.dettlinger-freiburg.de/bobelle