Ein Erfolg für US-Präsident Trump

Christoph Müller

Von Christoph Müller

Mi, 29. August 2018

Wirtschaft

BZ-Plus Mexiko und die Vereinigten Staaten einigen sich auf ein neues Handelsabkommen – nach langem Streit.

FREIBURG. Die USA und Mexiko haben sich auf ein Handelsabkommen geeinigt. Kanada hat noch drei Tage Zeit, um dem Vertrag beizutreten. Gewinner sind die US-Bauern, weil nun Mexikos Vergeltungszölle gegen ihre Produkte wegfallen. Verlierer sind die US-Autoindustrie, kanadische Holzfäller und wohl europäische Käsehersteller.

Während des Wahlkampfs hatte US-Präsident Donald Trump versprochen, aus dem nordamerikanischen Freihandelsabkommen Nafta auszusteigen oder es neu zu verhandeln. Das Abkommen umfasst die USA, Mexiko und Kanada. Am Montag konnte Trump einen ersten Erfolg verkünden. Die USA und Mexiko haben sich geeinigt. Aus Trumps Sicht bestehen nun zwei Möglichkeiten: Es bleibt bei einem bilateralen Abkommen zwischen den USA und Mexiko oder Kanada schließt sich dem Vertrag noch an.

Wie Trump die Verhandlungsposition Kanadas beurteilt, machte er klar: "Es wird entweder einen Zoll auf Autos geben oder es wird ein ausgehandelter Deal. Offen gesagt, ein Zoll auf Autos ist der ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ