Account/Login

Arbeitsgerichtsprozess

Es steht 1 : 0 für den Albea-Betriebsrat

Manfred Dürbeck
  • Mi, 27. November 2013, 15:56 Uhr
    Seelbach

     

Das Arbeitsgericht Offenburg hat den meisten den Unterlassungsanträgen des Betriebsrats gegen die Geschäftsführung von New Albea stattgegeben. Die im Gegenzug angestrebte Auflösung des Betriebsrats war nicht erfolgreich.

Zwischen Geschäftsführung und Betriebsrat bei New Albea harkt es.  | Foto: Bastian Henning
Zwischen Geschäftsführung und Betriebsrat bei New Albea harkt es. Foto: Bastian Henning

SEELBACH/OFFENBURG. Zum überwiegenden Teil (konkret: in 21 von 28 Fällen) hat das Arbeitsgericht Offenburg unter Vorsitz von Richters Jan Schipper am Dienstag den Unterlassungsanträgen des Betriebsrats gegen die Geschäftsführung von New Albea stattgegeben. Der vom Seelbacher Unternehmen angestrengte Antrag auf Auflösung des Betriebsrats war hingegen nicht erfolgreich.

Wolfgang Gundel von der Pressestelle des Arbeitsgerichts begründete gestern die abgelehnten Unterlassungsanträge mit mangelnder Konkretheit: "Die waren zum Teil zu weit gefasst oder zu unbestimmt." Ansonsten wollte das ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar