Einzelhandel

Frischekur für Nollinger Hieber-Filiale – Bekenntnis zum Rheinfelder Innenstadt-Markt

Petra Wunderle

Von Petra Wunderle

So, 01. Dezember 2019 um 20:09 Uhr

Rheinfelden

1,7 Millionen Euro hat Hieber in den Nollinger Markt investiert. Nun soll der Markt in der Innenstadt modernisiert werden. Das Gerücht, Hieber gehe aus der Rheinfelder Innenstadt weg, stimme nicht.

"Jeder Markt ist ein Unikat", meint Jörg Hieber und muss es wissen: Der Gründer der Hieber-Märkte war am Freitag nach Nollingen gekommen, um den Abschluss der umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen in der Filiale zu feiern.

Im Mai 2001 wurde der Markt in der Unteren Dorfstraße eröffnet, mittlerweile arbeiten 70 Menschen dort.

Im Markt fand während der vergangenen Monate eine Vergrößerung des Eingangsbereichs statt, die Kassenzone wurde erweitert, so dass nun zusätzlich eine Infokasse mit Tabakwarenverkauf zur Verfügung steht.

Des Weiteren ist der Gastrobereich vergrößert und um mehr Sitz- und Aufenthaltsfläche erweitert worden. Dieser bietet nun auch eine noch größere Auswahl an To-go-Gerichten. Die Kunden können wählen zwischen frisch zubereiteten Pizzen, einem täglich wechselnden Tagesgericht und der Heißtheke, zudem wurde frisches Sushi neu ins Angebot aufgenommen.

Außerdem ist der Obst- und Gemüsebereich um einen Biobereich erweitert worden. "Ich gratuliere zum Umbau im Geschäft", sagte Oberbürgermeister Klaus Eberhardt. Der OB ist der Ansicht, dass der Nollinger Markt sehr geschmackvoll eingerichtet ist: "Man hat in Qualität investiert, aber das ist ein Markenzeichen bei Hieber. Ich bin gespannt, was in Rheinfelden passiert".

Zum Stichwort Filiale Innenstadt sprach Hausherr Jörg Hieber dann klare Worte: "Wir werden Zeichen setzen, dass wir am Standort Rheinfelden weiter festhalten. Wir haben Spaß an Rheinfelden. Das Gerücht, Hieber gehe aus der Innenstadt weg, stimmt nicht".

Hieber erklärte, dass der Markt in der Innenstadt Ende Februar komplett auf Null gestellt und neu eingerichtet werde. Rheinfelden bekomme einen ganz neuen Touch.

In den Nollinger Markt wurden indes mehr als 1,7 Millionen Euro investiert. Doch nicht nur im Inneren hat sich viel verändert: Auch auf dem Parkplatz wurde gearbeitet, so stehen nun insgesamt 42 Fahrradabstellplätze zur Verfügung.