Gerangel auf dem EU-Gipfel

Daniela Weingärtner

Von Daniela Weingärtner

Fr, 29. Juni 2012

Wirtschaft

Süd- und Nordländer prallen aufeinander / Rom droht, Finanztransaktionssteuer abzulehnen.

BRÜSSEL. Die politische Zukunft hängt für Italiens Interimspremier Mario Monti von den Ergebnissen des Gipfels von Brüssel ab. Seine Landsleute verlieren die Geduld mit seinem Sparregime. Gleichzeitig kletterte die Rendite für zehnjährige Staatsanleihen Italiens unmittelbar vor dem Treffen auf dauerhaft schwer bezahlbare 6,2 Prozent. Monti reiste bereits am Vorabend nach Brüssel, um einen Preis des europäischen Steuerzahlerbundes in Empfang zu nehmen. Die Dankesrede verband er mit ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ