Großer Durchbruch oder Mini-Reform?

Daniela Weingärtner

Von Daniela Weingärtner

Mi, 05. Dezember 2018

Wirtschaft

Bei der Beurteilung der Beschlüsse sind sich die Finanzminister uneinig / Rettungsschirm für Krisenstaaten wird ausgebaut.

Was symbolisiert harte Arbeit besser als eine Marathon-Nachtsitzung? Als Bundesfinanzminister Olaf Scholz am Montagnachmittag in Brüssel eintraf, wusste er bereits, dass er mit seinen Kollegen "durchmachen" würde, um die seit Jahren stockende Reform der Eurozone voranzubringen. Nach 16 Stunden Debatte war allerdings klar: Der große Wurf ist es nicht geworden.

Der einzige in der Runde, der die Dinge beim Namen nannte, war Währungskommissar Pierre Moscovici. "Der Euro hat ja gerade seinen 20. Geburtstag gefeiert. Vermutlich sind wir die ganze Nacht beisammen geblieben, um das zu feiern." Auf Twitter sprach er von "einigen wichtigen Schritten entlang eines langen und schwierigen Weges." ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ