Grüne fordern Wende bei EU-Agrarpolitik

afp

Von afp

Mo, 19. Oktober 2020

Wirtschaft

Vor dem heute, Montag, beginnenden EU-Agrarministerrat fordern die Grünen einen radikalen Umbau der europäischen Agrarpolitik. Die bisherigen rein flächenbezogenen Direktzahlungen sollen auslaufen, heißt es in einem Positionspapier. Stattdessen soll zielgerichtet gefördert werden, geknüpft an Leistungen für biologische Vielfalt, Umwelt, Klima und Tierschutz. Die Grünen werfen Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) vor, auf EU-Ebene einen Kurswechsel zu blockieren. Klöckner wies den Vorwurf zurück. Sie sagte, die Grünen müssten einiges nicht mitbekommen haben. "Denn wir bringen mehr Umweltschutz, mehr Klimaschutz und mehr Tierwohlstandards voran", fügte die Ministerin hinzu.