Einführung zum 1. April

Handel einigt sich auf Tierwohl-Label

Erich Reimann/Sascha Meyer

Von Erich Reimann/Sascha Meyer (dpa)

Fr, 11. Januar 2019 um 19:14 Uhr

Wirtschaft

Tierschutz beim Einkaufen soll einfacher werden: Die großen deutschen Supermarktketten wie Edeka, Rewe, Aldi und Lidl wollen ein einheitliches Siegel auf Fleisch-Packungen einführen.

Die Kennzeichnung soll Verbraucher über Haltungsbedingungen der Schlachttiere informieren. Das teilte die vom Lebensmittelhandel getragene Initiative Tierwohl am Freitag mit.

Die Aufdrucke mit der Aufschrift "Haltungsform" sollen künftig für Rinder-, Schweine- und Geflügelfleisch bei Aldi, Edeka, Kaufland, Lidl, Netto Marken-Discount, Penny und Rewe zu finden sein. Vorgesehen sind vier Stufen: Die erste Stufe "Stallhaltung" entspricht lediglich den gesetzlichen Anforderungen. Fleisch, das mit ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ