Identitäre gelten jetzt als Rechtsextremisten

afp

Von afp

Fr, 12. Juli 2019

Wirtschaft

BERLIN (dpa). Nach mehrjähriger Prüfung hat der Verfassungsschutz die Identitäre Bewegung als rechtsextremistisches Beobachtungsobjekt eingestuft. Der deutsche Ableger der in Frankreich gegründeten Bewegung darf künftig mit dem kompletten Instrumentarium an nachrichtendienstlichen Mitteln beobachtet werden. "Als Frühwarnsystem dürfen wir unser Augenmerk nicht nur auf gewaltorientierte Extremisten legen, sondern müssen auch diejenigen im Blick haben, die verbal zündeln", so Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang.