Zur Navigation Zum Artikel

Verbraucherschutz

In Freiburg werden Eier für das ganze Land auf Fipronil getestet

Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt analysiert Proben aus Baden-Württemberg auf Gift Fipronil. Bislang wurden keine belasteten Eier aus dem Land gefunden.

  • Je zwölf Eier einer Charge werden für eine Probe verquirlt. Foto: Rita Eggstein

Eier aus Bopfingen, Eier aus Remseck, Eier aus Sulz am Neckar. Seit gut einer Woche ist das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt in Freiburg, kurz: CVUA, mit Eiern beschäftigt – mit sehr vielen Eiern. Hinten im Abstellraum stapeln sich die Eierkartons, vorne in den Labors werden die Eierschalen aufgeschlagen. "Das Geschäft brummt", sagt Ralf Lippold, Lebensmittelchemiker und Vize-Chef des CVUA an der Bissierstraße. (siehe auch: Fipronil verseuchte Eier in Asien und in der Schweiz aufgetaucht)

"Der Routinebetrieb im Pestizidlabor liegt lahm." Heike Goll, Amtsleiterin Seit Landwirtschaftsminister Peter Hauk am Donnerstag vor einer Woche das "Sonderkontrollprogramm Fipronil" angeordnet hat, ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 20 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 20 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

 
 
 

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ