Keine Streiks bis 2021

Rolf Obertreis

Von Rolf Obertreis

Sa, 05. Januar 2019

Wirtschaft

Die Deutsche Bahn und die Lokführer-Gewerkschaft GDL einigen sich auf Tarifvertrag.

FRANKFURT. Zum ersten Mal seit 2002 haben sich Deutsche Bahn und die Lokführergewerkschaft GDL ohne Streiks und ohne Schlichtung auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Bahn-Personalvorstand Martin Seiler und GDL-Chef Klaus Weselsky werteten den Abschluss für beide Seiten als Erfolg und als gutes Signal für Mitarbeiter, Kunden und das Unternehmen.

Die Einigung erfolgte in der Nacht zum Freitag in Frankfurt. Insgesamt sieht der Tarifvertrag eine Erhöhung der Löhne in zwei Stufen um insgesamt 6,1 Prozent vor und dies bei einer Laufzeit von 29 Monaten bis Ende Februar 2021. Er entspricht damit dem Abschluss, den die Bahn im Dezember mit der Eisenbahnergewerkschaft EVG geschlossen hatte. Damit sind Streiks bei dem Unternehmen für die nächsten gut zwei Jahre kein Thema – anders als 2007/2008, als die GDL mehrere flächendeckende Streiks organisierte.

Jetzt verständigten sich beide ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ