Kurz gemeldet

dpa, afp

Von dpa & afp

Mo, 28. Oktober 2019

Wirtschaft

Keine Roaming-Kosten

BREXIT

Keine Roaming-Kosten

Reisende mit deutschem Handyvertrag können unabhängig vom Ausgang der Brexit-Verhandlungen auch künftig ohne Zusatzkosten in Großbritannien mit dem Smartphone im Internet surfen. Die drei größten deutschen Mobilfunk-Anbieter teilten auf Anfrage mit, dass sie nach einem EU-Austritt vorerst keine Roaming-Gebühren erheben werden. Bei Telefónica wird Großbritannien zwar dann in eine andere Länderzone eingestuft, für die normalerweise Gebühren anfallen. "Für eine Übergangszeit bis zum 31.12.2020 ändert sich aber erst einmal nichts, da wir bis dahin Großbritannien weiter nach den gewohnten EU-Konditionen abrechnen." Auch die Deutsche Telekom will für deutsche Handykunden zunächst alles beim Alten lassen. Vodafone verwies auf die Nicht-EU-Mitglieder Norwegen, Island und Liechtenstein, die an der EU-Roaming-Regulierung teilnehmen. Das wäre auch für Großbritannien vorstellbar.