Kurz gemeldet

dpa

Von dpa

Mi, 06. November 2019

Wirtschaft

Defizit schrumpft — Stabiler Gewinn — Gabriel will nicht — Widerruf nicht möglich

US-HANDELSBILANZ

Defizit schrumpft

Das Handelsbilanzdefizit der USA hat sich im September verringert. Es fiel saisonbereinigt um 2,5 Milliarden US-Dollar auf 52,5 Milliarden Dollar, wie das amerikanische Handelsministerium am Dienstag in Washington mitteilte. Die Exporte sanken im Vergleich zum Vormonat um 0,9 Prozent, während die Importe um 1,7 Prozent fielen.
Auch das Defizit im Handel mit China fiel. Es sank saisonbereinigt um 0,9 Milliarden auf 28,0 Milliarden Dollar. Dabei gingen die Einfuhren aus China im Vergleich zum Vormonat um 4,9 Prozent zurück. Die Exporte der USA nach China sanken um 10 Prozent. Das Handelsdefizit mit China ist wie das Gesamtdefizit chronisch, weil die USA mehr Waren aus China einführen als sie dorthin ausführen. US-Präsident Donald Trump ist das Defizit in der Handelsbilanz ein Dorn im Auge. Er kritisierte wiederholt, die Vereinigten Staaten würden ausgenutzt. Trump hat daher eine Reihe von neuen Zöllen eingeführt.

EVONIK-PROGNOSE

Stabiler Gewinn

Das schwierige Konjunkturumfeld hinterlässt beim Spezialchemiekonzern Evonik Spuren. Wegen Kostensenkungen sehen sich die Essener aber beim Gewinnziel für 2019 auf Kurs. Wie der M-Dax-Konzern mitteilte, soll das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) im Vergleich zu den 2018 erzielten 2,15 Milliarden Euro stabil bleiben. Allerdings lastet eine schwächere Nachfrage auf dem Umsatz, der nun im laufenden Jahr leicht sinken dürfte verglichen mit den 13,3 Milliarden Euro im vorigen Jahr. Evonik hat ein großes Werk in Rheinfelden.

AUTOVERBANDSCHEF

Gabriel will nicht

Der frühere SPD-Vorsitzende und Vizekanzler Sigmar Gabriel will nicht Cheflobbyist der deutschen Autoindustrie werden. Er habe "nach reiflicher Überlegung und aufgrund anderer Aufgaben" entschieden, dass er für diese Aufgabe nicht zur Verfügung stehe, teilte Gabriel mehreren Medien mit. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) wollte die Berichte am Dienstag nicht kommentierten. Der VDA muss sich einen neuen Präsidenten suchen, da der frühere Ford-Manager Bernhard Mattes Ende September überraschend seinen Rücktritt erklärt hatte. Der VDA ist einer der einflussreichsten Lobbyverbände.

URTEIL ZU KREDITVERTRAG

Widerruf nicht möglich

Der Bundesgerichtshof hat den Versuch von zwei Klägern gestoppt, mit Autokäufen verbundene Kreditverträge nachträglich zu widerrufen. Mit einem erfolgreichen späteren Widerruf des Darlehensvertrags wären die Kläger aus Nordrhein-Westfalen auch nicht mehr an die Kaufverträge für die Autos gebunden gewesen.