Kurz gemeldet

dpa, afp

Von dpa & afp

Do, 31. Oktober 2019

Wirtschaft

Eckpunkte beschlossen — Mehr Monsanto-Klagen — Neuer Tarifvertrag

MOBILFUNKAUSBAU

Eckpunkte beschlossen

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch Eckpunkte für den Ausbau des schnellen Mobilfunks in der Fläche und entlang von Verkehrswegen beschlossen. Die Bundesregierung wolle bei einer "Digitalklausur" am 17. und 18. November in Meseberg auf Basis der Eckpunkte eine umfassende Strategie erarbeiten, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Dabei gehe es zentral um Orte, die ohne staatliche Hilfe auf längere Sicht keine Perspektive für ein Mobilfunknetz hätten.

BAYER

Mehr Monsanto-Klagen

Der Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer macht im Tagesgeschäft Fortschritte – wird in den USA aber von der Glyphosat-Klagewelle überrollt. Binnen dreier Monate bis Mitte Oktober hat sich die Zahl der Klagen wegen angeblicher Krebsrisiken durch Unkrautvernichter mit dem umstrittenen Wirkstoff Glyphosat mehr als verdoppelt, auf 42 700 Klagen. Das teilte Bayer bei Vorlage der Quartalszahlen mit. Der Konzernumsatz stieg in den drei Monaten bis Ende September im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,1 Prozent auf 9,83 Milliarden Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) stieg um 7,5 Prozent auf 2,3 Milliarden Euro.

IBM

Neuer Tarifvertrag

Die etwa 12 000 Beschäftigten des IBM-Konzerns in Deutschland erhalten künftig mehr Geld. Die Gehälter steigen rückwirkend zum 1. September um 2,1 Prozent, mindestens aber um 35 Euro, wie die Gewerkschaft Verdi mitteilte. Zudem sei für das nächste Jahr ein Budget von 1,75 Millionen Euro für Aktionen zum betrieblichen Gesundheitsschutz vereinbart worden, die über die gesetzlichen Verpflichtungen hinausgingen. Der neue Tarifvertrag laufe bis 31. August 2020.