Einkochen

Nachfrage nach Regionalem: Die Renaissance des Einweckglases

Hanna Gersmann

Von Hanna Gersmann

So, 29. Dezember 2013 um 18:47 Uhr

Wirtschaft

Die Lebensmittelskandale vergangener Jahre haben den Appetit auf Regionales geweckt. Vor allem Einkochen liegt im Trend. Das spürt auch der Anbieter von Einmachgläsern Weck in Wehr-Öflingen.

Das Restaurant Margaux, nahe dem Brandenburger Tor, in Berlin Mitte – Sternekoch Michael Hoffmann schnippelt Kürbis, spickt Zwiebeln, serviert Rübchen. Das meiste kommt aus dem eigenen Garten vor den Toren Berlins. Das Gros seiner Ernte kocht er ein. Man muss nicht ins Restaurant reingehen, um seine Liebe zum Einkochen zu sehen. Er reiht die Gläser im Fenster auf.

Hoffmann liegt im Trend – Lebensmittel sollen regional sein. Kanzlerin Angela Merkel ist dafür ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ