Schlecht für Mieter, gut für Blackstone

Martin Dahms

Von Martin Dahms

Sa, 05. Januar 2019

Wirtschaft

Madrid verramschte Sozialwohnungen an US-Fonds / Rechnungshof verhängt Millionenstrafe.

MADRID. Ana Botella versuchte, die aufgeregten Mieter zu beruhigen. Es ändere sich ja "nur der Hausherr", erklärte sie den Bewohnern von 1860 Madrider Sozialwohnungen, die im Juli 2013 den Besitzer wechselten: verkauft von der städtischen Immobiliengesellschaft EMVS an zwei spanische Tochterunternehmen des US-amerikanischen Anlagefonds Blackstone. Es war kein gutes Geschäft – außer für Blackstone. Botella, die damals Bürgermeisterin war, und sieben ihrer damaligen Mitarbeiter sind deswegen gerade vom ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ