Mittelstand

Schwäbischer Textilhersteller Trigema feiert 100-jähriges Bestehen

Christine Keck

Von Christine Keck

So, 27. Oktober 2019 um 11:16 Uhr

Südwest

BZ-Plus Sein Maskottchen ist ein Affe, sein Markenzeichen der Maßanzug: Wolfgang Grupp ist ein Firmenpatriarch der alten Sorte. Sein Unternehmen produziert nach wir vor ausschließlich in Deutschland.

Aus dem Wolkenhimmel schwebt er herab. Es werden Handys gezückt, einem älteren Mann reißt es Regenjacke und Mütze davon. Das rot-weiße Flatterband, mit dem der Parkplatz im Industriegebiet von Allensbach abgesperrt wurde, liegt in Fetzen auf dem Asphalt. Noch drehen sich mit Getöse die Rotorblätter des Firmenhelikopters, da steigt er schon aus. Wolfgang Grupp, Maßanzug mit Einstecktuch, immer den Kamm dabei, ist zur Visite in seinem Outlet am Bodensee.



Der 77-Jährige liebt den großen Auftritt, das Drama, er ist direkt vor der Ladentür gelandet, das spare Zeit. "Einen schönen guten Tag", sagt er lächelnd, den Rücken durchgestreckt, alles an ihm ist drahtig. "Grüß Gott", wird er zwischen Polohemden, Unterwäsche und Jogginghosen von vier Verkäuferinnen begrüßt, sie sind aufgeregt, das ist ihnen anzusehen, der Wirbel ist ihnen nicht geheuer.

Trigema produziert nach wie vor ausschließlich in Deutschland
Der Chef des schwäbischen Textilherstellers Trigema nimmt die Dinge gerne selbst in die Hand. Er ist ein Kaufmann alten Schlages, der einem Händedruck mehr vertraut als jedem Vertrag. Sein Familienbetrieb ist vor 100 Jahren im November 1919 gegründet worden und leistet es sich bis heute, ausschließlich in Deutschland zu fertigen. Billiglohnländer in Fernost interessieren den Unternehmer nicht, er produziert in seinem Heimatort Burladingen auf der Schwäbischen Alb, wo einst mehr als zwei Dutzend Textilunternehmen ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ