So gefährlich wie Blei oder Cadmium

Barbara Schmidt

Von Barbara Schmidt

Sa, 13. Juli 2019

Wirtschaft

BZ-Plus Sie machen Kunststoff elastisch, können aber die Gesundheit schädigen – vier Weichmacher werden nun in Elektrogeräten verboten.

Blei, Quecksilber, Cadmium, sechswertiges Chrom und bromierte Flammschutzmittel sind schon länger in Elektrogeräten verboten. Am 22. Juli 2019 kommen vier weitere Gefahrenstoffe hinzu. War das Verbot bislang auf bestimmte Geräte beschränkt, gilt es nun für alle – auch für Kabel.

Um was geht es?
Hintergrund ist die überarbeitete RoHS-Richtlinie der EU. RoHS steht für "Restriction of Hazardous Substances" – zu deutsch: Beschränkung gefährlicher Stoffe. "Es ist der Versuch, die Welt ein bisschen sicherer zu machen", sagt Sunita Patel von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Hochrhein-Bodensee. Cadmium zum Beispiel sei früher in ganz vielen Metallen enthalten gewesen – bis das Verbot kam.

Ziel der RoHS-Richtlinie ist der Schutz der menschlichen Gesundheit und der Umwelt vor besonders toxischen Substanzen, die in der Natur nicht oder nur schlecht abgebaut werden können. Quecksilber zum Beispiel ist laut Umweltbundesamt für Mensch und Tier giftig. Deshalb müssen Energiesparlampen über eine Schadstoffsammelstelle entsorgt werden, denn sie enthalten Quecksilber. Zerbricht eine Energiesparlampe, kann das Schwermetall in die Luft entweichen, ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ