Streit belastet Europas Firmen

dpa

Von dpa

Di, 21. Mai 2019

Wirtschaft

US-Handelskonflikt mit China.

PEKING (dpa). Der Handelsstreit zwischen den USA und China beeinflusst mehr als jedes dritte EU-Unternehmen, das in China tätig ist, negativ. Das geht aus einer am Montag veröffentlichten Mitgliederbefragung der EU-Handelskammer in Peking hervor. Das Ergebnis der Umfrage "widerspricht Erwartungen, dass europäische Unternehmen von den Zöllen profitieren würden", heißt es in dem Papier. Die Hoffnung, dass Chinesen statt bei US-Firmen mehr bei europäischen Konkurrenten bestellen, scheint sich bislang nicht zu bewahrheiten.

Weniger als fünf Prozent der befragten EU-Firmen sahen demnach positive Auswirkungen auf ihr Geschäft. Die Umfrage erfolgte im Januar und Februar und somit noch vor der jüngsten Zuspitzung des Handelsstreits.

Aus Sicht der EU-Kammer sind die von den USA verhängten Strafzölle zwar eindeutig der falsche Weg. Die zugrundeliegende Kritik werde aber in vielerlei Hinsicht geteilt. EU-Firmen würden in der Volksrepublik trotz großer Reformversprechen noch immer benachteiligt. "Wir brauchen ein vorhersehbares, faires Geschäftsumfeld", sagte Vize-Kammerpräsidentin Charlotte Roule.