Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung

Studie: Millionen Beschäftigte bekommen keinen Mindestlohn

Hannes Koch

Von Hannes Koch

Do, 07. Dezember 2017 um 00:00 Uhr

Wirtschaft

BZ Plus Längst nicht alle Beschäftigten profitieren vom Mindestlohn. Eine Studie spricht von 1,8 und 2,5 Millionen Betroffenen. Doch über ihre Zahl gibt es keine Einigkeit.

Zwischen 1,8 und 2,5 Millionen Beschäftigte erhalten nicht den Mindestlohn, obwohl sie einen Anspruch darauf haben. Das ist das Ergebnis einer neue Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) vom Mittwoch. Forscher fordern mehr Kontrollen durch den Zoll.

Die gute Nachricht der Studie: Dank des verpflichtenden Mindestlohns stiegen die Verdienste der am niedrigsten bezahlten Erwerbspersonen bereits um 15 Prozent. Die Große Koalition aus Union und SPD führte den Mindestlohn 2015 ein. Damals betrug er 8,50 Euro brutto ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 20 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 20 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ