Firmen-Aus

Textilveredlung an der Wiese in Lörrach schließt – 95 Mitarbeiter betroffen

BZ, Sabine Ehrentreich

Von BZ-Redaktion & Sabine Ehrentreich

Fr, 08. November 2019 um 11:51 Uhr

Lörrach

Im Frühjahr 2020 soll die Produktion in Lörrach eingestellt werden. Wegen der schwachen Auftragslage hat die Geschäftsführung die Schließung beschlossen.

Aufgrund einer anhaltenden schwachen Auftragslage beabsichtigen die Gesellschafter und die Geschäftsführung der Textilveredlung an der Wiese GmbH, ihren Betrieb einzustellen, das teilt das Unternehmen in einer Pressemitteilung mit. Im Frühjahr 2020 soll die Produktion auslaufen. Alle bis dahin bestehenden Aufträge würden entsprechend bearbeitet werden.

Rund 95 Mitarbeiter wären von der Schließung betroffen. Gemeinsam mit dem Betriebsrat soll nun ein Sozialplan verhandelt werden.

Keine Verbesserung absehbar

Gegründet 1996 wuchs das Unternehmen mit Sitz in Lörrach zu einem der führenden Veredler für Textilien weltweit, schreibt das Unternehmen. Es war seinerzeit ein "Management-Buy-Out" aus einer Insolvenz der Lauffenmühle entstanden. Trotz dieser langen Erfahrung und stetiger Weiterentwicklung habe die Gesellschaft seit mehreren Jahren deutliche Verluste eingefahren. Auch für 2019 und darüber hinaus sei keine Verbesserung absehbar. "Die Gesellschafter und die Geschäftsleitung bedauern diese Entscheidung, sehen aber aufgrund der von Jahr zu Jahr schwächeren Position im weltweiten Markt keine Alternative", so Geschäftsführer Steffen Herrmannsdörfer.

Die Textilveredlung veredelt Stoffe anderer Hersteller in vier Geschäftsbereichen. Hergestellt wurden hochwertige Damaststoffe für den afrikanischen Markt, Wäscheeinlagen, spezielle Tisch- und Bettwäsche für Hotels und Hemdenstoffe.

Mehr zum Thema: