Zur Navigation Zum Artikel

Betrug

So erkennen Sie Fakeshops im Internet

Erst das Geld, dann keine oder mangelhafte Ware: Täuschend echte Scheinportale im Internet haben Konjunktur. Die Strafverfolgung ist oft unmöglich, denn die Firmen sitzen oft im Ausland.

  • Da rollt der Bagger an – Zollbeamte überwachen im Mai 2016 in Hamburg die öffentliche Vernichtung von mehreren zehntausend gefälschten Turnschuhen. Foto: dpa

Internetshopping ist vor allem bei Schnäppchenjägern beliebt. Wo sonst kann man so billig Markenware erstehen? Eine Gucci-Handtasche für 99 statt 299 Euro zum Beispiel oder ein brandneues iPhone für schlappe 89 statt einiger hundert Euro. Schuhe von Adidas oder Nike zum halben Preis sind da fast schon teuer. Die Realität aber sieht bisweilen ernüchternd aus. "Wenn Sie Glück haben, kommt ein minderwertiges und gefälschtes Produkt, meistens aber gar nichts", sagt Marion Zinkeler. Sie ist Vorstand der Verbraucherzentrale Bayern und erklärt die Geschäftspraktiken von Fakeshops (gefälschte Läden). Im Internet werden ganze Verkaufsplattformen gefälscht, die allzu ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 20 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 20 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

 
 
 

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ