Wie Hacker sich bereichern

Karolin Rothbart

Von Karolin Rothbart (dpa)

Fr, 17. August 2018

Wirtschaft

Vom Kryptojacking bemerken betroffene Computernutzer häufig nichts.

BERLIN. Hacker missbrauchen fremde Computer zum Schürfen von Bitcoins. Der Besitzer des gehackten Rechners merkt vom sogenannten Kryptojacking häufig wenig. Doch es gibt Wege, die Gefahr zu minimieren.

"Das System hat in der letzten Stunde Malware gefunden", heißt es in der Mail, die Hajo Löffler im Computerraum der Heinrich-Heine-Schule in Heikendorf bei Kiel erhält. Es ist Mitte Januar und im Internet kostet eine Einheit Bitcoin noch so viel wie ein Kleinwagen. Löffler ist Informatiklehrer. Einer seiner Schüler hatte in Vorbereitung aufs Abitur eine Lernhilfe-Website aufgerufen. "Die Seite sah absolut seriös aus", erzählt Löffler. Das Problem: Solange man sich ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ