Zur Navigation Zum Artikel

Fälschungen und Diebesgut

Wie Onlineshops der organisierten Wirtschaftskriminalität helfen

Geklaute Autoteile, unechte Medizin – Fälscher lieben das Internet.

  • Da rollt der Bagger an – Zollbeamte überwachen im Mai 2016 in Hamburg die öffentliche Vernichtung von mehreren zehntausend gefälschten Turnschuhen. Foto: dpa

BERLIN. Bei verbotenen Geschäften sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt – dabei ist das schier grenzenlose Internet hilfreich. Da werden neue Pkw geklaut, zerlegt, ins Ausland geschafft, wieder importiert und als Einzelteile scheinbar legal verkauft. Andere kriminelle Netzwerke lassen Schlankheits- oder Potenzmittel fertigen, die wenig oder einen gefährlichen Wirkstoff enthalten. Das Angebot gefälschter Markentextilien und -schuhe ist derweil fast ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 20 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 20 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

 
 
 

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ