Das Thema bewegt weiterhin

Dorothee Philipp

Von Dorothee Philipp

Sa, 19. Januar 2019

Müllheim

BZ-Plus In der DGB-Mitgliederversammlung in Müllheim wurden verschiedene, auch kritische Aspekte der Leiharbeit angesprochen.

MÜLLHEIM. Im Einzugsbereich des DGB-Kreisverbandes Markgräflerland ist Zeitarbeit ein Thema. Denn auch nach dem Inkrafttreten des neuen Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) im April 2017 ist nach Auffassung der Gewerkschaften die Gefahr, dass Leiharbeitende ausgebeutet werden, immer noch vorhanden. In der jüngsten DGB-Mitgliederversammlung wurden einige Aspekte der Leiharbeit angesprochen.

Bei den Bedingungen für Leiharbeit hat sich mit dem neuen Gesetz seit April 2017 für die Arbeitnehmer tatsächlich einiges verbessert. Nach neun Monaten im selben Betrieb erhalten sie dieselbe Bezahlung (equal pay) wie die Stammbelegschaft, nach 18 Monaten müssen sie entweder fest eingestellt oder vom Zeitarbeitsunternehmen zurückübernommen werden. Dennoch gebe es für die Betriebe immer noch die Möglichkeit, mit Werkverträgen und Scheinselbstständigkeit die gesetzlichen Regeln zu umgehen, so die DGB-Vertreter.

Warum gibt es in Deutschland trotz boomender Wirtschaft und Fachkräftemangels heute über eine Million Zeitarbeiter – so viele wie ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ