ILO: Arbeitslosenzahl weltweit wird steigen

dpa

Von dpa

Di, 21. Januar 2020

Wirtschaft

GENF (dpa). Geringes Wachstum der Weltwirtschaft dürfte die Arbeitslosenzahl 2020 nach neun Jahren Stabilität erstmals wieder in die Höhe treiben. Die Weltarbeitsorganisation (ILO) rechnet in diesem Jahr weltweit mit 2,5 Millionen mehr Arbeitslosen als 2019. Das entspreche der Zahl junger Menschen, die neu auf den Arbeitsmarkt kommen. Für sie würden nicht genügend Jobs geschaffen, schreibt die ILO in einer Analyse. Entgegen dem weltweiten Trend wird die Arbeitslosenzahl in Nord-, Süd- und Westeuropa 2020 nach Ansicht der ILO noch einmal sinken, um 300 000 auf 15,3 Millionen. Handelshürden und Protektionismus könnten aber bedeutende Folgen haben, warnt die ILO. 2021 werde die Zahl wohl auf 15,4 Millionen steigen. Die ILO schätzt, dass bei weltweit 5,7 Milliarden Menschen im arbeitsfähigen Alter (ab 15 Jahren) in diesem Jahr 188 Millionen arbeitslos sind. Weitere 165 Millionen hätten ungenügend bezahlte Arbeit, 120 Millionen hätten aufgegeben, einen Job zu suchen, oder blieben dem Arbeitsmarkt aus anderen Gründen fern. Insgesamt dürften 267 Millionen 15- bis 24-Jährige weder in Arbeit noch Ausbildung sein – für die ILO "erschütternd".