Wunsch, Wirklichkeit, Werbung?

Hannes Koch

Von Hannes Koch

Sa, 16. Juni 2012

Wirtschaft

Der Sportartikelhersteller Puma präsentiert sich als betont umweltbewusstes und soziales Unternehmen.

Man kann Schuhe auch aus Müll herstellen: Mit dieser Ansage geht die Sportartikelfirma Puma seit kurzem ins Rennen um umweltbewusste Konsumenten. Das Schuhmodell "Re-Suede" besteht zum Teil aus recyceltem Polyester. Energieverbrauch und Kohlendioxidausstoß bei der Produktion sollen um 80 Prozent sinken. Hinzu kommen alle möglichen natürlichen Materialien, Reishülsen statt Gummi zum Beispiel. Dass man seine Treter aufessen kann, um sie rückstandslos zu entsorgen, verspricht das Unternehmen nicht. Noch nicht.
Mit sympathischer Großmäuligkeit erklärt Puma, dass man das "begehrteste und nachhaltigste ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung