Zufriedener Siemens-Chef

dpa

Von dpa

Fr, 08. November 2019

Wirtschaft

Hohe Gewinnmarge.

MÜNCHEN (dpa). Dank eines starken vierten Quartals kann Siemens mit dem Geschäftsjahr 2019 zufrieden sein. Trotz der aktuellen Konjunkturflaute und einer der größten Umbruchphasen seiner Geschichte steigerte der Dax-Konzern von Oktober 2018 bis September 2019 Umsatz und Betriebsgewinn, wie aus den am Donnerstag vorgelegten Zahlen hervorgeht. "Wir sind sehr gut für die Zukunft aufgestellt", sagte Chef Joe Kaeser.

Nach dem eher schwachen dritten Quartal hatte es nicht unbedingt nach einem Happy-End für das Gesamtjahr ausgesehen. "Die Abschwächung der Weltwirtschaft hat sich im Lauf des Geschäftsjahrs 2019 deutlich beschleunigt", sagte Kaeser. Dennoch sei das vierte Quartal "fulminant" gewesen.

Insgesamt konnte Siemens im abgelaufenen Geschäftsjahr den Umsatz um 5 Prozent auf 86,8 Milliarden Euro steigern. Der Gewinn nach Steuern lag mit 5,6 Milliarden zwar um 8 Prozent unter dem Vorjahreswert. Allerdings hatte es damals positive Sondereffekte in Milliardenhöhe gegeben. Die Gewinnmarge (Betriebsgewinn/Umsatz) liegt bei 11,5 Prozent. Die Dividende soll um 10 Cent auf 3,90 Euro je Anteil steigen. Für das Geschäftsjahr 2020 erwartet Siemens Gegenwind von der Weltwirtschaft.