NARRENFAHRPLAN: Am Donnerstag wird der Bürgermeister "entmachtet"

Herbert Frey

Von Herbert Frey

Mi, 19. Februar 2020

Efringen-Kirchen

Am Schmutzigen Dunschdig wird vielerorts die Tradition der Kinder- und Hemdglunkiumzüge gepflegt / Istein ist närrische Hochburg.

EFRINGEN-KIRCHEN (BZ). Der Schmutzige Dunschdig ist auch in der Gemeinde Efringen-Kirchen Auftakt zur heißen Phase der tollen Tage und in vielen Orten Anlass zu Hemdglunki- und Kinderumzügen.

Am Donnerstag, 20. Februar, lädt die Guggemusik Zieefägge in Efringen-Kirchen zum Hemdglunki- und Kinderumzug ein, der um 18 Uhr auf dem Rathausplatz startet. Dabei werden die Narren auch Bürgermeister Philipp Schmid entmachten und die Rathausschlüssel an sich nehmen. Ziel des Umzugs ist das Seniorenzentrum, wo die Zieefägge aufspielen. Um 19.11 Uhr startet der Hemdglunkiumzug in Istein am Gasthaus Sternen, am Rathaus wird Ortsvorsteherin Daniela Britsche der Schlüssel abgenommen, danach ist ab 20 Uhr Hemdglunkiball in der Festhalle mit der "Sax & Key Band". In Blansingen startet um 10 Uhr am Kindergarten ein Hemdglunkiumzug für die Kinder durchs Dorf. Jeder, der Lust hat, kann mitmachen. Abschluss ist gegen 12 Uhr am Kindergarten. Am Kindergarten Huttingen startet der Umzug ebenfalls um 10 Uhr. Auch die Kindergartenkinder von Wintersweiler werden als Hemdglunkis durch das Dorf laufen.

Am Samstag, 22. Februar, startet um 14 Uhr in Istein ein Kinderumzug durchs Dorf, danach ist Kinderfasnacht in der Halle.

Am Sonntag, 23. Februar, öffnet das Narrendorf am Isteiner Sportplatz um 11.30 Uhr, dort versammeln sich die Narren ab 12 Uhr. Start des Umzuges ist am ehemaligen Gasthaus "Schlüssel" um 14.11 Uhr. Ausklang ist im Narrendorf.

Am Rosenmontag, 24. Februar: In Istein startet der Nachtumzug um 19.31 Uhr am Vereinsheim, von dort geht’s zur Halle zum Cliquenball mit der "Sax & Key Band" ab 20 Uhr; Eintritt ist ab 16 Jahren für drei Euro, Kartenvorverkauf von 18 bis 19 Uhr im Foyer der Festhalle.

Am Aschermittwoch, 26. Februar, ist Schlüsselrückgabe und Abschluss mit dem Fischessen in der Isteiner Halle, von den Chlotze Hornis gesponsert.