"Brauchen Zivilcourage mehr denn je"

Jutta Schütz

Von Jutta Schütz

Sa, 27. Februar 2016

Neuenburg

Mit Unterstützung von Kiwanis und Minerva zeigt Tempus fugit Theaterstücke, die Jugendliche zum Nachdenken und Diskutieren anregen.

NEUENBURG AM RHEIN. Die Schüler sind fasziniert, gefesselt, peinlich berührt, finden manche Szenen komisch, denken bei anderen: "Das geht gar nicht." All das ist gewollt. "Das ist My Space" – mit dem Stück tourte das Theaterensemble Tempus fugit in dieser Woche durch Neuenburger und Müllheimer Schulen. Es geht im Stück darum zu zeigen, wie und wo man Grenzen zeigen kann und muss, informiert Kristina Buddrus als Projektmanagerin für das Freie Theater Tempus fugit.

50 Minuten dauert das Theaterstück. Eine Gruppe Kinder und Jugendlicher verbringt die Freizeit und die Zeit in der Schule miteinander aber auch mit Vertrauenspersonen, Lehrern und Verwandten. Dabei geraten sie in unangenehme Situationen – von Mobbing bis zur sexuellen Belästigung. Gezeigt wird, wie Grenzen gesetzt und verteidigt werden können, wie andere Grenzen erleben, welches Verhalten einem selbst ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ