Energie aus Müll

Susanne Ehmann

Von Susanne Ehmann

Do, 31. Januar 2019

Neuenburg

Eine Müllverbrennungsanlage auf dem Solvay-Gelände in Chalampé soll der Firma Energie liefern / Genehmigungsverfahren.

NEUENBURG AM RHEIN/CHALAMPÉ. Auf dem Gelände des Chemieunternehmens Solvay im elsässischen Chalampé soll eine Müllverbrennungsanlage entstehen. Vertreter der deutschen Firma B+T Umwelt GmbH, die die Anlage künftig betreiben will, stellten das Projekt nun vor dem Neuenburger Aussschuss für Umwelt und Technik vor. Freiwillig, denn offiziell zuständig im Genehmigungsverfahren ist das Regierungspräsidium.

Energy Production Center Chalampé, kurz EPCC heißt das Projekt und macht so deutlich, dass es dabei nicht in erster Linie um die Abfallverwertung gehen soll, sondern um die Energieproduktion. Das Ziel sei die Versorgung des Industriestandortes mit sogenanntem Prozessdampf, Wasserdampf, der direkt in einem industriellen Prozess genutzt wird, sagte Ralf Bohn, Geschäftsführer der B+T Umwelt GmbH, einem Verbund mittelständischer familiengeführter Unternehmen mit Niederlassung im hessischen Alsfeld, nördlich von Frankfurt am Main. Ein kontinuierlicher Betrieb brauche Energie in Form von Dampf und Strom – ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ